Verkauf unseres Niendorf-Flügels

Wir müssen uns leider aus Platzgründen von unserem Flügel (liebevoll „Vereins-Geflügel“ genannt) trennen. Interessenten gesucht (siehe auch ebay-Kleinanzeigen)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Fluegel01.jpg
Unser alt-ehrwürdiger Vereinsflügel (Stutzflügel der Ostdeutschen Traditionsmarke „NIENDORF“, Baujahr 1928) sucht ein neues Zuhause. Rein äußerlich bräuchte er mal eine liebende und pflegende Hand.
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Fluegel03.jpg
Technisch aber noch gut in Schuss: Im Jubiläumsjahr 1993 aufwändig technisch restauriert (für 12.000,- DM) und nochmals im Jahr 2013 für 1.100,- EURO
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Fluegel04.jpg

Der MGV Roxheim muss sich leider von seinem Traditionsinstrument trennen, da unser langjähriger Probenraum (Saal Hörning) uns wegen geplanter Umbaumaßnahmen nicht mehr zur Verfügung steht und der neue Probenraum für den Flügel nicht ausreichend Platz bietet.
Zur Zeit steht er noch im Saal der Gaststätte Hörning in Roxheim. Falls jemand (oder ein anderer Verein) Interesse an dem guten Stück hat, kann dieser nach telefonischer Absprache gerne dort besichtigt und probegespielt werden.
Anfragen bitte unter 0671 41252 oder per Mail an info@mgv-roxheim.de

Weitere Bilder könnt ihr euch in der Fotogalerie anschauen

Chorprojekt „Rock and Pop“

Der ‚Coro Crescendo‚ hatte Anfang 2020 geplant, ein Konzert unter dem Thema „Rock- und Pop-Balladen“ aufzuführen. Zu diesem Anlass hatten wir interessierte Sängerinnen und Sänger eingeladen, mit uns zusammen einige Stücke einzustudieren, um sie gemeinsam bei dem Konzert aufzuführen.
Leider hat uns ein kleiner gemeiner Virus einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Augenblicklich können wir noch nicht absehen, wie es weitergeht, es sieht aber nicht danach aus, dass das Projekt in absehbarer Zeit wieder aufgenommen wird. Wir warten jetzt erst einmal, wie sich die Situation im kommenden Jahr 2022 entwickelt, und vielleicht nehmen wir dann wieder einen neuen Anlauf.

Und hier die Stücke, die wir aufführen wollen bzw wollten (schluchz !) …

We will rock you (Queen)

How far I’ll go (from Moana)

Engel (Rammstein)

Wunder gescheh’n (Nena)

Weihnachtskonzert 2019

Die selten aufgeführte Weihnachtsmotette „In Natali Domini“ von Josef Antonín Sehling (1710 – 1756) bildete den strahlenden Mittelpunkt des Konzerts: Ein Instrumental-Ensemble, bestehend aus einem Streichquartett (die Schwestern Viola, Clara und Adela Evers mit Johanna Reitze) und zwei Trompeten (Anna Domann-Schmitt und Tom Blakely), Sopran- und Alt-Solistinnen (Birgit Ensminger-Busse und ihre Tochter Antonia Busse) sowie der Chor schilderten die Geburt Christi, die Ergriffenheit der Hirten und die Freude der Engel. Einfach schön!

Zu dem Konzert gibt es auch einen ausführlichen Artikel beim Chorverband Rheinland-Pfalz im „Singenden Land“ und ein Video auf unserem YouTube-Kanal