Aktuelle Situation wegen des Coronavirus

Alles liegt auf Eis….

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde und Förderer des Chorgesanges,

nachdem wir im Sommer die leise Hoffnung hatten, dass es mit den Proben langsam wieder weitergehen könnte, hat uns Ende Oktober dann doch wieder die Realität eingeholt. Erneuter Lockdown und keine Chance, den Probenbetrieb fortzusetzen. Und wie es jetzt kurz vor Weihnachten aussieht, werden wahrscheinlich bis ins Frühjahr 2021 keine Chorproben stattfinden können. Natürlich auch keine Weihnachtskonzerte, die für alle Sänger und auch unser Publikum zu einer lieben Tradition geworden waren. Auf unserem YOUTUBE-Kanal kann man sich zumindest Ausschnitte aus unserem letztjährigen Weihnachtskonzert anhören, ein schwacher Trost, aber besser als nichts.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich allen trotz der widrigen Umstände ein fohes Weihnachtsfest, verknüpft mit der Hoffnung, dass sich im kommenden Jahr 2021 die Situation wieder normalisiert, und wir endlich wieder zu unserer aller Freude aus vollem Hals singen können.

 

Erste Probe in der Birkenberghalle am 21.08.2020, die wider Erwarten nicht zu einer akustischen Katastrohe wurde. Hier werden wir erst einmal weitermachen.

Wegen der aktuellen Coronavirus-Lage musste die Mitgliederversammlung von Freitag, 27. März 2020, auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
Als Ausweichtermin haben wir jetzt Freitag, den 23. Oktober, 19:30 festgelegt.

Um die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können, findet die Mitgliederversammlung in der Birkenberghalle in Roxheim statt.
Alle Vereinsmitglieder sind dazu herzlich eingeladen. Anträge zur Tagesordnung sind laut Satzung einem Vorstandsmitglied spätestens eine Woche vor der Versammlung (also bis zum 16. Oktober 2020) mit Begründung bekannt zu geben.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Behandlung von Anträgen
  3. Bericht des Teamsprechers und Aussprache zum Bericht
  4. Berichte der Chorleiterin und des Chorleiters und Aussprache zu den Berichten
  5. Berichte der Chorreferenten und Aussprache zu den Berichten
  6. Protokollbericht der Schriftführerin (Kurzfassung, Bericht kann auf Wunsch eingesehen werden)
  7. Bericht der Kassiererin und Aussprache zum Bericht
  8. Bericht der Kassenprüfer und Aussprache zum Bericht
  9. Entlastung des Vorstands
  10. Wahl eines/einer Kassenprüfer/in
  11. Verschiedenes

 

Chorprojekt „Rock and Pop“

Der ‚Coro Crescendo‚ hatte Anfang des Jahres geplant, am 11. Oktober 2020 ein Konzert unter dem Thema „Rock- und Pop-Balladen“ aufzuführen. Zu diesem Anlass hatten wir interessierte Sängerinnen und Sänger eingeladen, mit uns zusammen einige Stücke einzustudieren, um sie gemeinsam bei dem Konzert aufzuführen.
Die gemeinsamen Proben sollten alle 2 Wochen, freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr im Saal des Gasthauses Hörning in Roxheim stattfinden. Leider hat uns ein kleiner gemeiner Virus einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Augenblicklich können wir noch nicht absehen, wie es weitergeht, es sieht aber danach aus, dass das Konzert mit hoher Wahrscheinlichkeit ausfallen, bzw. ins nächste Jahr verschoben wird.

Die nächsten Probentermine:

…fallen leider erst einmal alle aus

Und hier die Stücke, die wir aufführen wollen bzw wollten (schluchz !) …

We will rock you (Queen)

How far I’ll go (from Moana)

Engel (Rammstein)

Wunder gescheh’n (Nena)

Weihnachtskonzert 2019

Die selten aufgeführte Weihnachtsmotette „In Natali Domini“ von Josef Antonín Sehling (1710 – 1756) bildete den strahlenden Mittelpunkt des Konzerts: Ein Instrumental-Ensemble, bestehend aus einem Streichquartett (die Schwestern Viola, Clara und Adela Evers mit Johanna Reitze) und zwei Trompeten (Anna Domann-Schmitt und Tom Blakely), Sopran- und Alt-Solistinnen (Birgit Ensminger-Busse und ihre Tochter Antonia Busse) sowie der Chor schilderten die Geburt Christi, die Ergriffenheit der Hirten und die Freude der Engel. Einfach schön!

Zu dem Konzert gibt es auch einen ausführlichen Artikel beim Chorverband Rheinland-Pfalz im „Singenden Land“ und ein Video auf unserem YouTube-Kanal